Öffentliche Gottesdienste ab 7. Februar wieder möglich

Ab 7. Februar sind öffentliche Gottesdienste wieder erlaubt – allerdings unter strengen Auflagen.

Nach fast 6 Wochen lockdown-bedingter Sperre sind öffentliche Gottesdienste ab 7. Februar wieder erlaubt. Es sind allerdings strenge Auflagen vorgeschrieben. Hier sind die wichtigsten aufgezählt:

  • Zwischen Personen, die nicht im selben Haushalt wohnen, ist ein Mindestabstand von 2 Meter vorgeschrieben. Für unsere Pfarrkirche bedeutet das, dass nach einer besetzten Bankreihe zwei Reihen frei gelassen werden müssen. Wir werden das wie bisher durch gespannte Schnüre sicherstellen.
  • Durch diese Abstandsregel ist die Anzahl der Gottesdienstbesucher auf ca. 50 limitiert. Wir werden daher für die Sonntagsgottesdienste wie nach der Öffnung im Mai wieder ein Anmeldesystem einführen. Es ist aus Sicht der Pfarre alles andere als eine Ideallösung, aber so können wir einerseits sicherstellen, dass nicht zu viele Leute kommen und andererseits, dass die Kirche nicht leer ist, weil die Leute meinen, dass schon zu viele Leute kommen werden.
  • Wer krank ist, sich nicht gesund fühlt bzw. aus gesundheitlichen Gründen Bedenken hat oder verunsichert ist, ist eingeladen, daheim als Hauskirche Gottesdienst zu halten oder die Onlineangebote zu nutzen.
  • Während der gesamten Dauer des Gottesdienstes muss eine FFP2-Maske getragen werden.
  • Totenwachen sind unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder erlaubt.
  • Diese Abstands- und Hygieneregeln gelten auch für Begräbnismessen. Unabhängig von der möglichen Anzahl der Personen in der Kirche ist die maximale Anzahl am Friedhof auf 50 begrenzt.
  • Die Feier der Taufe ist im kleinen Kreis wieder erlaubt.

Durch die Änderungen werden am kommenden Sonntag, den 7. Februar 2020, zwei Messen zu den normalen Beginnzeiten gefeiert: 07:30 Uhr und um 09:30 Uhr. Eine Anmeldung durch Eintragen in die aufgelegten Listen ist ab Freitag Mittag möglich. Weitere Infos dazu werden in der Gottesdienstordnung vom 7. bis zum 14. Februar veröffentlicht.

Die Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz mit einer detaillierten Auflistung aller Auflagen sowie eine ungefähre Platzaufteilung unter Berücksichtigung des geforderten Mindestabstands von 2 Metern finden Sie in den unten verlinkten Dokumenten.